14:30 23 Juni 2018
SNA Radio
    Wissen

    Totale Sonnenfinsternis Ende März in Südrussland

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 01
    ST. PETERSBURG, 28. Februar (RIA Novosti). Im Süden Russlands wird am 29. März eine totale Sonnenfinsternis zu sehen sein. Das teilte der Direktor des Pulkowo-Observatoriums bei Sankt Petersburg, Alexander Stepanow, am Dienstag vor Journalisten mit.

    Die Vollphase wird 2,5 Minuten dauern. Die seltene Himmelserscheinung wird laut Stepanow von drei russischen Observatorien beobachtet.

    Im europäischen Teil Russlands wird die Sonne nur teilweise verdeckt sein. In Sankt Petersburg wird die Sonnenscheibe beispielsweise zur Hälfte verdeckt.

    Stepanow teilte mit, dass im Jahr 2007, das von der UNO zum Heliophysikalischen Jahr erklärt wurde, 96 Observatorien beziehungsweise astrophysikalische Einrichtungen Russlands neben den Forschungszentren in der ganzen Welt den Sonnenforschungen besondere Beachtung widmen werden. Die russischen Astronomen würden dabei einen besonders großen Beitrag dazu leisten, denn die einheimischen Forschungszentren gestatteten es, Beobachtungen in zehn Zeitzonen zu führen, so der Wissenschaftler.

    Stepanow fügte hinzu, dass die Wissenschaftler im Rahmen des Heliophysikalischen Jahres neue Kenntnisse über die Herkunft des "Sonnenwindes" gewinnen und Fragen des Einflusses der Sonne auf das Klima der Erde sowie andere Probleme näher erforschen wollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren