07:30 24 Februar 2018
SNA Radio
    Wissen

    Russisch-mexikanisches Programm für wissenschaftlich-technische Kooperation

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MEXIKO-STADT, 28. Februar (RIA Novosti). Russland und Mexiko haben am Dienstag in Mexiko-Stadt ein Programm der wissenschaftlich-technischen Kooperation beider Länder für 2006/2007 unterzeichnet.

    Das Dokument bestimmt die Grundrichtungen der gemeinsamen Arbeit von Wissenschaftlern Russlands und Mexikos, hieß es bei der Unterzeichnung. Es handele sich um das erste Programm seit 15 Jahren, das eine Kooperation zwischen Russland und Mexiko in wissenschaftsintensiven Zweigen beinhalte.

    Auf dem Programm stehen laut dem russischen Botschafter in Mexiko, Waleri Morosow, 13 aussichtsreiche Projekte in solchen Bereichen wie Satellitentechnologien, Umweltschutz, Naturschutz, Agrarwirtschaft, Biotechnologien, Geodäsie, Robotertechnik, Nanotechnologien und Informatik.

    Eine Besonderheit des Programms besteht darin, dass das Dokument für die Aufnahme neuer Projekte offen ist. Das Programm sieht die Schaffung eines Fundaments für ständige Kontakte zwischen russischen und mexikanischen Forschungs- und Bildungszentren vor. In den nächsten zwei Jahren werden an dem Programm russischerseits die Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität, die Russische Universität für Völkerfreundschaft, die Moskauer Hochschule für Flugzeugingenieure, das Institut für Erdmagnetismus der Russischen Akademie der Wissenschaften, die Staatliche Universität Woronesch wie auch die St. Petersburger Hochschule für Informatik und Automatisierung teilnehmen.

    Unter den mexikanischen Einrichtungen, die mit russischen Kollegen kooperieren werden, sind unter anderem die Nationale autonome Universität und das Nationale Polytechnische Institut.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren