12:06 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Wissen

    Russlands Einstieg ins Projekt Generation-4 in Aussicht

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 11

    Der US-amerikanische Energieminister Samuel Bodman hat während seines Treffens mit Sergej Kirijenko, Russland offiziell angeboten, sich dem internationalen Projekt Generation IV anzuschließen.

    MOSKAU, 15. März (RIA Novosti). Der US-amerikanische Energieminister Samuel Bodman hat während seines Treffens mit Sergej Kirijenko, Leiter der russischen Atomenergiebehörde (Rosatom), Russland offiziell angeboten, sich dem internationalen Projekt Generation IV anzuschließen, teilte RIA Novosti der Rosatom-Pressedienst.

    "Die Seiten haben solche Themen erörtert, wie Energiesicherheit, Lösungen für uneingeschränkten Zugang zur preisgünstigen Atomenergie für neue Länder bei strikter Einhaltung der Regeln zur Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen, antiterroristische Sicherheit an den Objekten der Atomenergiewirtschaft", heißt es in der Pressemitteilung der russischen Atomenergiebehörde.

    Bodman und Kirijenko waren sich einig darüber, dass der globale Charakter dieser Aufgaben gemeinsame Handlungen und Bemühungen fordert, denn kein Staat allein ist imstande, die Aufgaben dieser Größenordnung zu lösen.

    Sie unterstrichen die Bedeutung des Zusammenwirkens beider Länder im Rahmen des IAEO-Projektes für innovative Reaktoren und Brennstoffzyklen und des internationalen Forums Generation 4 (GIF IV).

    Das Projekt Generation IV sieht die Entwicklung von Reaktoren eines neuen Typus (der vierten Generation) vor. An dem Projekt nehmen über 10 Länder, darunter die USA, Kanada, Frankreich und Großbritannien, teil. Seit einigen Jahren bekundete auch Russland sein Interesse an dem Projekt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren