12:55 26 September 2017
SNA Radio
    Wissen

    Raumfähre Clipper wird mit neuer Trägerrakete Sojus-2-3 gestartet

    Wissen
    Zum Kurzlink
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)
    0 211

    MOSKAU, 12. Mai (RIA Novosti). Die Führung des Zentralen Konstruktionsbüros Progress in der Wolgastadt Samara und der Weltraumkorporation Energija bei Moskau haben die Entscheidung getroffen, eine neue Trägerrakete, die Sojus-2-3, zu entwickeln und zu bauen.

    Die Schubleistung der neuen Rakete soll ausreichen, um die Clipper-Raumfähre auf eine Umlaufbahn zu bringen.

    "Die neue Trägerrakete soll in der ersten Etappe der Entwicklung einen Satelliten des russischen Verteidigungsministeriums mit einer Masse von bis zu elf Tonnen auf eine Umlaufbahn in Höhe von 200 Kilometern bringen können. Sie wird auch für kommerzielle Starts im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit eingesetzt", sagte die Vertreterin des Konstruktionsbüros Progress Oksana Jefimenko zu RIA Novosti.

    Ihr zufolge ist es geplant, in der zweiten Etappe die Schubkraft der Rakete auf 13 Tonnen zu erhöhen, um die Clipper zu starten. In der Perspektive soll mit Hilfe von modernisierten Triebwerken an den Blöcken der ersten und der zweiten Stufe die Schubkraft bis auf 16 Tonnen erhöht werden.

    Die Realisierung dieses Projekts bis 2012 als eines der aussichtsreichsten und bedeutsamsten in einem neuen russischen föderalen Weltraumprogramm ist auf Festigung und Entwicklung des Raumfahrtpotentials Russlands, die umfangreichere und effektivere Nutzung des Weltraumes im Interesse von Landesverteidigung, Wirtschaft, Kultur und der Bildung gerichtet.

    Themen:
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren