18:57 18 Januar 2018
SNA Radio
    Wissen

    Trägerrakete Sojus-U mit Weltraumsonde Resurs-DK startbereit

    Wissen
    Zum Kurzlink
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)
    0 0 0

    Auf dem Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) steht die Trägerrakete Sojus-U mit Resurs-DK, der Weltraumsonde zur Fernsondierung der Erde, startbereit auf der Rampe. Sie soll heute um 12:00 Uhr Moskauer Zeit abheben.

    MOSKAU, 15. Juni (RIA Novosti). Auf dem Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) steht die Trägerrakete Sojus-U mit Resurs-DK, der Weltraumsonde zur Fernsondierung der Erde, startbereit auf der Rampe. Sie soll heute um 12:00 Uhr Moskauer Zeit abheben.

    Außer für die Erdbeobachtung wird der Satellit nach den italienischen Programmen arbeiten. Das wurde der RIA Novosti bei Roskosmos (Russische Föderale Raumfahrtagentur) mitgeteilt. Das Projekt RIM-Pamela soll das erste realisierte Projekt zur Erforschung der Natur der sogenannten dunklen Materie des Alls mit Mitteln der Raumfahrt werden.

    "Dunkle Materie" wird die unsichtbare Substanz im Kosmos genannt. Die Kenntnis der Gesamtmasse der dunklen Materie könnte die Antworten auf Fragen nach der Gegenwart und Zukunft des Alls geben: Leben wir innerhalb eines "schwarzen Loches" oder ist das All in jeder Hinsicht unendlich und unbegrenzt? Wird es sich erweitern oder sich einige Zeit später komprimieren?

    Das Pamela-Projekt wird vielleicht auf diese Fragen antworten können. Es wurde an der italienischen Akademie der Wissenschaften ausgearbeitet.

    Resurs-DK enthält außerdem die russischen Forschungsgeräte Arina zur Erdbebenvorhersage durch eine Erforschung des Magnetfeldes der Erde.

    Themen:
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren