11:25 22 August 2017
SNA Radio
    Wissen

    Russland und Südkorea arbeiten bei Weltraumforschung zusammen

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 14. Juli (RIA Novosti). Der Föderationsrat (Oberhaus des russischen Parlaments) hat in seiner Plenarsitzung am Freitag ein Abkommen zwischen den Regierungen Russlands und Südkoreas über Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Weltraumforschung und -nutzung zu friedlichen Zwecken ratifiziert.

    Das Abkommen war im September 2004 unterzeichnet worden.

    Michail Margelow, Vorsitzender des Ausschusses für internationale Angelegenheiten des Oberhauses, betonte bei der Vorstellung des Abkommens, dass sein Ziel in der weiteren Entwicklung der völkerrechtlichen Basis, dem Ausbau der wissenschaftlich-technischen und geschäftlichen Zusammenarbeit bei der Weltraumforschung und der praktischen Anwendung von Raumfahrttechnik und -technologien zu friedlichen Zwecken bestehe.

    "Neben der Bestimmung der Prinzipien der Finanzierung gemeinsamer Tätigkeitsarten regelt das Abkommen den Rechtsschutz der auszuführenden Objekte der Zusammenarbeit und deren Befreiung von Steuern und Zollgebühren bei der Bewegung über die Zollgrenzen der beiden Staaten sowie den Schutz und die Verteilung der Rechte am geistigen Eigentum, die Verantwortung und den Schadenersatz", erläuterte Margelow.

    Ihm zufolge trägt die Ratifizierung des Abkommens zur Schaffung von günstigen Bedingungen für die Mobilisierung zusätzlicher außerbudgetärer Mittel in den russischen wissenschaftlich-industriellen Weltraumkomplex und zur Steigerung des Exportpotentials bei. "Dies wird seinerseits die Positionen Russlands als führende Weltraummacht festigen", äußerte Margelow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren