02:39 26 Februar 2018
SNA Radio
    Wissen

    Russische Wissenschaft: Putin zählt Innovation und Nachwuchsförderung zu den Prioritäten

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 10
    MOSKAU, 08. Februar (RIA Novosti). Präsident Wladimir Putin hat den Wissenschaftlern zum Tag der russischen Wissenschaft gratuliert, teilt der Kreml-Pressedienst mit.

    "Heute hängen die Positionen des Staates in der Welt, die Erfolge in Wirtschaft und im Sozialbereich direkt vom wissenschaftlichen Fortschritt und des dynamischen Einsatzes von modernen Technologien ab. Deshalb gehören die Bildung eines effektiven Innovationumfeldes und die Unterstützung von aussichtsreichen Forschungen, der fortgeschrittenen Wissenschaftszentren und des begabten Nachwuchses zu unseren unbedingten Prioritäten", heißt es in der Grußbotschaft.

    Der Präsident hob hervor, dass Russland zu Recht auf herausragende Wissenschaftler, maßgebende wissenschaftliche Hochschulen und gute Bildungstraditionen stolz sein könne.

    "Die russische Wissenschaft diente stets den Interessen der Gesellschaft und den Idealen des Humanismus. Ihre besten Vertreter zeichneten sich durch eine verantwortungsbewusste bürgerliche Haltung, Selbstlosigkeit und grenzenlose Treue zu ihrem Schaffen aus", wird in der Grußbotschaft betont.

    Putin sei davon überzeugt, dass das enorme schöpferische Potential der russischen Wissenschaftsgemeinschaft eine der wichtigsten Ressourcen für eine umfassende Entwicklung Russlands werden könne und müsse.