17:52 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Wissen

    NASA plant 15 Shuttle-Starts bis 2010

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    WASHINGTON, 25. Mai (RIA Novosti). Die NASA (US-Raumfahrtbehörde) will weitere 15 Shuttles in den Weltraum schicken, bevor die Flüge dieser Raumfähren 2010 eingestellt werden.

    "Natürlich möchten wir sehr, dass alle 15 Flüge zustande kommen. Denn bei jedem Flug können 20 Tonnen Last auf eine Umlaufbahn gebracht werden. Die US-Kollegen sind darüber beunruhigt, ob sie das Geplante verwirklichen können", sagte Igor Panarin, Pressesprecher von der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos, auf einem Briefing in der russischen Botschaft in Washington.

    "Ich glaube, es besteht Hoffnung, doch müssen Alternativen geschaffen werden", betonte er.

    Ihm zufolge ist der Start der russischen Progress-Raumschiffe statt der Shuttles einerseits möglich, andererseits jedoch kompliziert, weil die russischen Raumschiffe eine geringere Nutzlast haben.

    "Das wird eine gemeinsame schwere Arbeit erfordern", sagte der Pressesprecher. Übrigens gebe es, so Panarin, eine zusätzliche Möglichkeit: 2008 soll ein von russischen Spezialisten in Französisch-Guayana gebauter Weltraumbahnhof in Betrieb gehen, von dem Sojus-Raumschiffe starten werden. Laut Panarin sind sie jedoch vorläufig nicht für den Gütertransport in den Orbit bestimmt.

    "Ich hoffe, dass sich diese Variante erübrigen wird. Wollen wir hoffen, dass die Shuttles starten werden. Denn andere Varianten sind komplizierter", sagte der Pressesprecher von Roskosmos.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren