23:39 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Wissen

    Russland erforscht Mond mit Indien und China statt mit den USA

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 10

    Roskosmos (Russische Raumfahrtagentur) beabsichtigt nicht, am Mondprogramm der US-Raumfahrtbehörde (NASA) teilzunehmen und will stattdessen mit Indien und China zusammenarbeiten.

    WASHINGTON, 25. Mai (RIA Novosti). Roskosmos (Russische Raumfahrtagentur) beabsichtigt nicht, am Mondprogramm der US-Raumfahrtbehörde (NASA) teilzunehmen und will stattdessen mit Indien und China zusammenarbeiten.

    Das teilte Igor Panarin, Pressesprecher von Roskosmos, Journalisten auf einem Briefing in der russischen Botschaft in Washington mit.

    "Wir werden China und Indien bei ihren Mondprogrammen Hilfe leisten, aber nicht an einem ähnlichen US-Programm teilnehmen", sagte er.

    Ihm zufolge ist der Roskosmos-Haushalt viel geringer als der von der NASA. Deshalb sei das russische Programm für Monderschließung und -forschung bescheidener.

    "Bis zum Jahr 2015 wird die Mondforschung nur mit Hilfe von Satelliten erfolgen. Der Hauptauftraggeber ist die Lawotschkin-Forschungs- und Produktionsvereinigung. Gerade erst hat sie den ersten Lunochod (Mondmobil) entwickelt, der sich derzeit auf dem Mond befindet", erklärte der Pressesprecher.

    Nach seinen Worten werden nach 2015 wahrscheinlich neue Projekte entstehen.

    Ihm zufolge haben Russland und die USA derzeit keine gemeinsamen Programme auf diesem Gebiet.

    Der Pressesprecher von Roskosmos teilte auch mit, dass Russland und China ein gemeinsames Programm zur Marserschließung hätten, bei dem russische Technologien verwendet würden.