11:58 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Wissen

    Roskosmos verhandelt mit potentiellen Weltraumtouristen

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    WASHINGTON, 25. Mai (RIA Novosti). Die russische Raumfahrtagentur (Roskosmos) führt mit mehr als zehn Bewerbern Verhandlungen über einen Aufenthalt im All.

    Das teilte der Pressesprecher von Roskosmos, Igor Panarin, auf einem Briefing in der russischen Botschaft in Washington mit.

    „Über zehn Personen bekundeten den Wunsch, an Flügen als Weltraumtourist teilzunehmen. Mit ihnen wird verhandelt. Unter ihnen gibt es keine russischen Bürger“, sagte er.

    Zugleich betonte Panarin, dass er auch russische Interessenten kenne, die ins All als Touristen fliegen wollen, doch hätten bislang keine Anfragen gestellt.

    Der Pressesprecher äußerte die Meinung, dass der Weltraumtourismus eine sehr aussichtsreiche Richtung sei.

    „Ich würde das nicht als Tourismus bezeichnen. Jeder hat sein Programm, und sie (Teilnehmer) durchlaufen ein Ausbildungsprogramm. Freilich ein gekürztes“, unterstrich er.

    Panarin hob hervor, dass der Weltraumtourismus nicht nur kommerziell, sondern auch staatlich sei.

    „Im Herbst fliegt ein Bürger aus Malaysia und im April 2008 ein Südkoreaner ins All. Wir haben schon die Verträge über kommerzielle Flüge bis zum Jahr 2008 abgeschlossen“, sagte der Pressesprecher.

    Ihm zufolge wurde die Vorbereitung auf einen kommerziellen Flug in Südkorea zu einem staatlichen Mammutprojekt. Von 35 000 Bewerbern kamen nur zwei in die Auswahl. Im Moment durchlaufen sie einen Lehrgang im Zentrum für Kosmonautenausbildung in Sternenstädtchen bei Moskau.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren