23:35 19 Juni 2018
SNA Radio
    Wissen

    Unfall in privatem Raumfahrtzentrum verschiebt Suborbitalflüge um ein Jahr

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 27. Juli (RIA Novosti). Nach einer Explosion in einem privaten Raumfahrtzentrum in der Mojave-Wüste (US-Bundesstaat Kalifornien) kann der erste touristische Suborbitalflug um mindestens ein Jahr verschoben werden.

    Das sagte ein Experte der US-Raumfahrtbehörde NASA in einem Gespräch mit RIA Novosti.

    Die Explosion ereignete sich am Donnerstagabend auf einem Flughafen der Firma Scaled Composites. Dabei wurden zwei Menschen getötet, vier weitere wurden schwer verletzt und schweben in Lebensgefahr, teilte ein Feuerwehrsprecher mit.

    Scaled Composites ist eine amerikanische Firma, die innovative Flugzeugprototypen entwickelt. Gegründet wurde die Firma 1982 von Burt Rutan, einem bekannten Luft- und Raumfahrtingenieur. Als erstes Unternehmen der Welt hat Scaled Composites das erste privat finanzierte Raumschiff SpaceShipOne für Suborbitalflüge gebaut und erfolgreich getestet. Der Testflug fand am 21. Juni 2004 statt. Das Raumschiff erreichte eine Höhe von 100 Kilometern, die als Grenze zwischen der Erdatmosphäre und dem Weltraum gilt. Am 29. September 2004 hob SpaceShipOne zum ersten Mal, und am 4. Oktober zum zweiten Mal ab. Nach den beiden Flügen blieb das Raumschiff für die weitere Nutzung intakt.

    Später gewannen Rutan und sein Team einen Zehn-Millionen-Dollar-Preis der Stiftung X-Prize, die private Weltraumprogramme unterstützt.

    Für Touristen kostet ein Suborbitalflug 200 000 US-Dollar. Mehr als 3000 Menschen haben bereits ein Ticket gekauft.