19:31 22 November 2017
SNA Radio
    Wissen

    Russland plant neuen Weltraumbahnhof und bemannten Mondflug

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 612
    MOSKAU, 31. August (RIA Novosti). Die russische Weltraumagentur Roskosmos hat noch nicht bestimmt, wo der neue Weltraumbahnhof gebaut werden soll.

    Das sagte der Roskosmos-Chef Anatoli Perminow am Freitag bei einer Pressekonferenz in Moskau.

    „Wenn wir ein neues bemanntes Raumschiff unter anderem für Mondflüge schaffen, brauchen wir dafür eine neue Trägerrakete und für sie eine neue Startrampe. Wo wir die neue Startrampe bauen, haben wir noch nicht entschieden. Doch ich glaube, dass wir nicht nur Baikonur (für den Bau der neuen Startrampe) in Betracht ziehen sollen, sondern ganz Russland“, sagte Perminow.

    „Wo wir auch (mit dem Bau der neuen Startrampe) anfangen, müssen wir von Null beginnen. Wirtschaftlich und technisch gesehen ist das eine sehr komplizierte Aufgabe. Doch sie ist lösbar“, sagte er.

    Nach der geltenden russischen Raumfahrtentwicklungsstrategie bis 2040 soll auf der zweiten Stufe des Programms (2016 bis 2025) ein bemannter Mondflug stattfinden und eine russische Raumstation auf der Mondumlaufbahn gebaut werden, so Perminow.

    „Eine russische Raumstation auf der Mondumlaufbahn soll nach unserer Strategie 2027 bis 2032 entstehen“, sagte Perminow.

    Gegenwärtig starten alle russischen bemannten Flüge den Baikonur, den Russland bei Kasachstan pachtet. Vom russischen Kosmodrom Plessezk finden keine bemannten Starts statt.

    Perminow hatte bereits im Frühjahr gesagt, dass in Russland eine neue Startrampe für bemannte Raumflüge entstehen soll. Am 22. August erklärte Perminow, dass die Frage über den Bau eines neuen Startplatzes nur bei einem neuen Raumschiff aufgeworfen werden darf.

    Im September planen die Experten von Roskosmos und der europäischen Weltraumagentur ESA, das erste Treffen zur möglichen Errichtung eines neuen bemannten Transportsystems. Dazu soll ein bemanntes Raumschiff gehören, das nicht nur zur ISS, sondern zum Mond und zum Mars fliegen kann.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren