10:20 25 November 2017
SNA Radio
    Wissen

    Samsung-Mitarbeiter Ko San fliegt als erster Südkoreaner zur ISS

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Der 30-jährige Mitarbeiter des Forschungszentrums Samsung Ko San fliegt im April 2008 mit dem russischen Schiff Sojus als erster Südkoreaner zur Internationalen Raumstation (ISS).

    TOKIO, 05. September (RIA Novosti). Der 30-jährige Mitarbeiter des Forschungszentrums Samsung Ko San fliegt im April 2008 mit dem russischen Schiff Sojus als erster Südkoreaner zur Internationalen Raumstation (ISS).

    Das entschied das südkoreanische Ministerium für Wissenschaft und Technik, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

    Um den Flug hatten sich insgesamt 36 000 Anwärter beworben, aus denen zuerst Ko San und die 28-jährige Forscherin von der Koreanischen Wissenschaftsakademie Yi Soo-yeon gewählt worden waren. Die beiden Südkoreaner haben im März im Sternenstädtchen bei Moskau mit dem Training begonnen.

    Laut Yonhap wurde schließlich Ko San für den Flug gewählt, weil er bei einem Lehrgang in Russland besser abgeschnitten hatte. Der Mann ist als Spezialist für Robotertechnik bei Samsung tätig.

    Der südkoreanische Raumflieger wird gemeinsam mit zwei russischen Kosmonauten acht Tage an Bord der ISS verbringen und eine Reihe von Forschungen durchführen, wie Maxim Charlamow, Chef der Abteilung für Kosmonautenausbildung (Russland), mitteilte.

    Im Dezember 2006 hatten die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos und die südkoreanische Raumfahrtorganisation KARI einen Vertrag über den ersten Raumflug eines südkoreanischen Kosmonauten abgeschlossen. Der Flug kostet Südkorea zwischen 20 und 25 Millionen Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren