16:15 20 November 2017
SNA Radio
    Wissen

    Russland sucht nach driftender Eisscholle für russisch-deutsche Nordpol-Expedition

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 05. September (RIA Novosti). Russland hat mit der Suche nach einer passenden driftenden Eisscholle für eine gemischte russisch-deutsche Nordpol-Expedition begonnen.

    Am Mittwoch trafen sich das Forschungsschiff "Akademik Fjodorow" und der Atomeisbrecher "Rossija" in der Tschuktschen-See. Die "Rossija" wird die "Akademik Fjodorow" in Polargewässer begleiten, teilte der Pressedienst der Murmansker Seereederei am Mittwoch mit. Das Forschungsschiff war Ende August vom Hafen Tiksi ausgelaufen. Die Expedition Nordpol-35 soll ihre Arbeit in der zweiten September-Hälfte aufnehmen. Der Einsatz soll etwa ein Jahr dauern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren