04:41 24 November 2017
SNA Radio
    Wissen

    Baikonur bereitet Abflug zur ISS trotz Absturz der Proton-M vor

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 06. September (RIA Novosti). Trotz des Absturzes der Trägerrakete Proton-M läuft die Vorbereitung auf den Abflug der Crew zur Internationalen Raumstation mit einem Sojus-TMA-11-Raumschiff auf dem Raumbahnhof Baikonur weiter.

    Das teilte der RIA Novosti ein Vertreter der russischen Weltraumbehörde Roskosmos mit.

    „Gegenwärtig wird das bemannte Schiff in Hinsicht auf die Kompatibilität seiner Radiosysteme getestet. Dazu wurde die Sojus TMA-11 in eine echolose Kammer plaziert, und die Radiokommunikationen an Bord werden eingeschaltet“, sagte der Sprecher der Behörde.

    Die bemannte Sojus TMA-11 soll am 10. Oktober von der Startrampe Eins des Raumbahnhofs Baikonur starten.

    Das Schiff soll den Kosmonauten Juri Malentschenko, die NASA-Astronautin Peggy Whitson und den Malaysier Sheikh Muszaphar Shukor al Masrie zur Internationalen Raumstation bringen.