04:39 23 November 2017
SNA Radio
    Wissen

    Start des Forschungssatelliten Photon-M für 14. September von Baikonur geplant

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 11
    MOSKAU, 07. September (RIA Novosti). Der Start des russischen Forschungssatelliten Photon-M-3 ist für den 14. September vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) geplant, heißt es in einer Mitteilung, die auf der Web-Site des russischen Flugleitzentrums (ZUP) bei Moskau veröffentlicht wurde.

    Der Satellit wird mit einer russischen Trägerrakete Sojus-U auf eine Erdumlaufbahn gebracht.

    Der Weltraumapparat Photon-M-3, der im Unternehmen ZSKB-Progress Samara (Wolgastadt) entwickelt und hergestellt worden war, ist für Experimente auf dem Gebiet der Weltraumtechnologie, die Produktion von Werkstoffen und biologische Forschungen im Interesse verschiedener Branchen von Industrie und Wissenschaft bestimmt.

    Die Informationen über die Experimente sollen vom Satelliten über einen Fernmesskanal für Empfangsstationen auf dem russischen Territorium und über die Spezialapparatur Telesapot für die Empfangsstation Esrange in der schwedischen Stadt Kiruna übertragen werden.

    Entsprechend einem langfristigen Programm für internationale Zusammenarbeit, das von Roskosmos (Russische Raumfahrtbehörde) umgesetzt wird, sind auf Photon-M auch Forschungs- und Experimentalgeräte der Europäischen Raumfahrtbehörde (ESA) untergebracht.

    Der Satellit Photon-M mit einer Masse von etwa 6,5 Tonnen ist eine modernisierte Version des Weltraumapparats Photon, der seit 1985 zwölf Mal erfolgreich gestartet wurde. Der erste erfolgreiche Start von Photon-M fand am 31. Mai 2005 vom Kosmodrom Baikonur statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren