11:25 22 August 2017
SNA Radio
    Wissen

    US-Senatorin warnt vor Abhängigkeit von Russland in der Raumfahrt

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 402
    WASHINGTON, 03. Oktober (RIA Novosti). Die USA dürfen in keinerlei Abhängigkeit von Russland geraten. So kommentierte US-Senatorin Kay Bailey Hutchison die Entscheidung der NASA, die Shuttle-Flüge 2010 einzustellen und die Inbetriebnahme einer neuen Raumfähre erst 2015 wiederaufzunehmen.

    In der Zwischenzeit werden die USA keine Möglichkeit haben, Astronauten zur Internationalen Raumstation (ISS) starten, und müssen sich auf Russland verlassen, schrieb Hutchison, die Vizechefin des Senatsunterausschusses für Luft- und Raumfahrt ist, in einem Beitrag in der Zeitung „Hill“.

    Die USA seien derzeit Spitzenreiter auf dem Gebiet der Weltraumforschung, konstatierte sie. „Die Sicherheit unserer Nation hängt von unserer Fähigkeit, den Weltraum zu erforschen, ohne sich auf andere Staaten zu verlassen, denen unsere nationalen Interessen nicht immer am Herzen liegen“, führte Hutchison aus.

    Die USA haben noch Zeit, um die Abhängigkeit ihres Weltraumprogramms von Russland zu vermeiden, urteilte die Senatorin. Dafür müsse der Bau der neuen Raumschiffen Ares und Orion beschleunigt werden bzw. die Shuttle-Flüge nach 2010 fortgesetzt werden.

    Vor zwei Wochen hatte bereits Kongressmitglied David Weldon (Republikaner) vor einer Abhängigkeit von Russland in der Raumfahrt gewarnt und versprochen, einen Gesetzentwurf zu unterbreiten, der die Pause zwischen der Aussetzung der Shuttle-Flüge und dem Bau der neuen Raumschiffe verkürzen soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren