07:54 13 November 2018
SNA Radio
    Wissen

    Erster russischer Weltraumtourist kann erst im Oktober 2009 zur ISS fliegen

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das Unternehmen Space Adventures hat zwei Plätze auf der Internationalen Weltraumstation für Herbst 2008 und Frühling 2009 für ausländische Weltraumtouristen reserviert.

    MOSKAU, 05. Oktober (RIA Novosti). Das Unternehmen Space Adventures hat zwei Plätze auf der Internationalen Weltraumstation für Herbst 2008 und Frühling 2009 für ausländische Weltraumtouristen reserviert.

    Das hat der Chef der Moskauer Vertretung des Unternehmens, Sergej Kostenko, der RIA Novosti mitgeteilt.

    Space Adventures organisiert auf Vertragsbasis mit der russischen Weltraumbehörde Roskosmos ISS-Flüge für Amateure mit russischen Sojus-Weltraumschiffen.

    „Jedes Jahr begeben sich zwei Missionen im Frühjahr und im Herbst zur ISS, an denen auch Amateure auf kommerzieller Basis teilnehmen. Für Oktober 2008 haben wir den Flug des US-Amerikaners Richard Garriott vereinbart, im Frühjahr 2009 soll noch ein Ausländer fliegen, dessen Namen wir noch nicht nennen dürfen, doch wir haben ihn bereits gefunden“, sagte Kostenko.

    Somit kann der Flug des ersten russischen Weltraumtouristen, des Duma-Abgeordneten aus der Partei „Einheitliches Russland“, Wladimir Grusdew, im Oktober 2009 stattfinden, was den Plänen von Roskosmos und Space Adventures völlig gerecht wird.

    Wahrscheinlich hat der Parteichef von „Einheitliches Russland“, Boris Gryslow, Unklarheit in diese Frage gebracht, als er am 4. Oktober vor Journalisten erklärte, dass „der Weltraumflug mit Wladimir Grusdew für den Oktober 2008 geplant ist“.

    Wie der Roskosmos-Chef Anatoli Perminow am Freitagmorgen gegenüber RIA Novosti sagte, kann der Flug des ersten russischen Weltraumtouristen nicht eher als 2009 stattfinden.

    „Gegenwärtig lösen wir wirklich die Frage des Fluges von Wladimir Grusdew mit den Vertretern der Länder, die am Entwicklungsprogramm der ISS teilnehmen. Bislang lässt sich nur für 2009, nicht für Herbst 2008, etwas ausmachen, und ich kann kein endgültiges Datum nennen, da die Entscheidung von den USA, von den ESA-Mitgliedsländern, von Japan und von anderen Ländern abhängen wird“, sagte der Roskosmos-Chef.

    Wladimir Grusdew werde die notwendige Zeit für die Vorbereitung für den verantwortungsvollen ISS-Flug finden, so Perminow. „Wir glauben, dass Wladimir Grusdew die Zeit für ein vertieftes Weltraumtraining finden kann“, sagte der Roskosmos-Chef.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren