13:24 20 November 2018
SNA Radio
    Wissen

    Sojus-Kapsel mit 16. Langzeitbesatzung erreichte Internationale Raumstation ISS

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 11
    FLUGLEITZENTRUM, 12. Oktober (RIA Novosti). Eine Sojus-Kapsel mit der 16. Langzeitbesatzung an Bord hat die Internationale Raumstation ISS am Freitag nach zweitägigem Flug ohne Probleme erreicht.

    Das teilte die Flugleitzentrale in Koroljow bei Moskau mit. Das Sojus-Raumschiff dockte um 16.50 Uhr MESZ automatisch an der Station an. Der Kosmonaut Juri Malentschenko

    (45) aus Russland und die US-Astronautin Peggy Whitson (47) sollen ein halbes Jahr im Weltall arbeiten. Whitson wird nach Angaben des Flugleitzentrums als erste Frau das Kommando an Bord der ISS übernehmen.

    Als erster Astronaut seines Landes wird der malaysische Arzt

    Sheikh Muszaphar Shukor (35) an Bord der ISS tätig sein. Die Mitglieder einer malaysischen Delegation, die den Flug von Koroljow aus verfolgten, begrüßten den Umstieg der Raumfahrer von der Kapsel in die Station mit stürmischem Applaus. Zu der Delegation gehören unter anderem die Eltern und ein Bruder des ersten malaysischen Raumfahrers.

    Das automatische Andockmanöver verlief reibungslos. Im Notfall hätte Malentschenko die Sojus-Kapsel manuell steuern müssen. Shukor wird eine Woche lang im Orbit arbeiten und soll am 19. Oktober zusammen mit den Mitgliedern der 15. Langzeitbesatzung - Kommandant Fjodor Jurtschichin und Bordingenieur Oleg Kotow (beide Russland) - zur Erde zurückkehren. Die Abkopplung der Kapsel mit Jurtschichin, Kotow und Shukor ist für den 19. Oktober, 09.15 Uhr MESZ und die Landung für 12.32 Uhr MESZ geplant. Kotow wurde zum 100. Raumfahrer, den die Sowjetunion bzw. Russland ins All geschickt haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren