18:50 19 August 2017
SNA Radio
    Wissen

    Weltraumbahnhof Kourou empfängt russische Fachleute

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    14 russische Ingenieure treffen am Mittwoch im Weltraumbahnhof Kourou (Französisch-Guyana/Südamerika) ein. Dies erfuhr RIA Novosti von Vertretern des französischen Nationalen Zentrums für Raumfahrtstudien (CNES).

    PARIS, 23. Juli (RIA Novosti). 14 russische Ingenieure treffen am Mittwoch im Weltraumbahnhof Kourou (Französisch-Guyana/Südamerika) ein. Dies erfuhr RIA Novosti von Vertretern des französischen Nationalen Zentrums für Raumfahrtstudien (CNES).

    Derzeit baut Russland in Französisch-Guyana im Rahmen eines Vertrags zwischen der russischen Weltraumbehörde Roskosmos und dem französischen Raumfahrtunternehmen Arianespace einen eigenen Startplatz.

    Die Ankunft von etwa 100 weiteren Fachleuten aus Russland wird Ende August dieses Jahres erwartet. Insgesamt sollen 200 bis 300 russische Fachleute auf dem Weltraumbahnhof tätig sein.

    Zuvor hatte der Generaldirektor von Arianespace Jean-Yves Le Gall bekannt gegeben, dass der Teil der Bauarbeiten am Startplatz für Sojus-Raketen, für den die französische Seite zuständig war, bereits erledigt sei.

    Das Weltraumzentrum in Kourou ist einer der am günstigsten gelegenen Weltraumbahnhöfe der Welt. Er befindet sich nur 500 km vom Äquator entfernt. Dadurch verleiht die Erdrotation den von dort aus startenden Raketen einen zusätzlichen Antrieb, was auch den Transport von schwereren Satelliten auf die gewünschte Umlaufbahn ermöglicht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren