08:31 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Wissen

    Europäischer Kommunikationssatellit von Proton-Rakete ins All gebracht

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die russische Trägerrakete Proton-NM ist am Dienstag vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet und hat den europäischen Telekommunikationssatelliten Inmarsat 4F3 sicher ins All gebracht.

    MOSKAU, 19. August (RIA Novosti). Die russische Trägerrakete Proton-NM ist am Dienstag vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet und hat den europäischen Telekommunikationssatelliten Inmarsat 4F3 sicher ins All gebracht.

    Ein Sprecher der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos teilte RIA Novosti mit, der Satellit habe sich um 11.46 Uhr Moskauer Zeit (09.46 MEZ) von der Rakete gelöst.

    Der rund sechs Tonnen schwere Satellit Inmarsat-4F3 wurde vom europäischen Konzern EADS Astrium gemeinsam mit SAAB Space im Auftrag von Inmarsat (Großbritannien) gebaut und ist für das Mobilfunknetz bestimmt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren