23:35 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Wissen

    Indien startet ersten Mondforschungsapparat

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der erste indische Mondforschungsapparat Chandrayan-1 ist am Mittwochmorgen gestartet worden.

    SHRIHARIKOTA, 22. Oktober (RIA Novosti). Der erste indische Mondforschungsapparat Chandrayan-1 ist am Mittwochmorgen gestartet worden.

    Dies ist der erste indische Weltraumapparat, der außerhalb der Erdumlaufbahn geschickt wurde, und die 3. Mondsonde aus Asien nach Japan und China.

    Der 1 304 Kilogramm schwere Apparat wird die Erde mehrmals umfliegen und anschließend Kurs auf den Mond nehmen. Der Flug zum Mond soll insgesamt 15 Tage dauern.

    Anschließend wird Chandrayan-1 eine Mondumlaufbahn in 100 Kilometer Höhe von der Mondoberfläche einschlagen und einen 29 Kilogramm schweren Apparat in Richtung Mond "abschießen", der auf dem Weg zu seinem Ziel Aufnahmen machen und die Mondatmosphäre untersuchen.

    Chandrayan-1 wird in der Zeit Sonnenbatterien aufschlagen und eine Fernbeobachtung des natürlichen Erdsatelliten aus 100 Kilometer Entfernung aufnehmen.

    Mit Hilfe von Chandrayan-Apparaten wollen die indischen Wissenschaftler einen 3D-Atlas der Mondoberfläche zusammenstellen und deren chemische Zusammensetzung ermitteln. Gezielt wird dabei nach Wasser, Magnesium, Aluminium, Silizium, Eisen, Titan sowie nach Radon, Uran und Thorium gesucht.

    Fünf der insgesamt elf Forschungsgeräte von Chandrayan-1, einschließlich der Sonde, des Moduls, das zur Mondoberfläche fliegen wird, wurden in Indien gebaut und die restlichen sechs im Ausland erworben.

    Chandrayan-1 soll zwei Jahre lang arbeiten. 2011 bis 2012 soll Indien mit Russlands Unterstützung die Mission Chandrayan-2 vorbereiten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren