21:10 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Wissen

    ESA-Satellit GOCE erreicht berechnete Flugbahn

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der am Dienstag im zweiten Anlauf mit einer russischen Trägerrakete vom Typ Rockot gestartete Satellit der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA hat seine berechnete Flugbahn erreicht.

    MOSKAU, 17. März (RIA Novosti). Der am Dienstag im zweiten Anlauf mit einer russischen Trägerrakete vom Typ Rockot gestartete Satellit der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA hat seine berechnete Flugbahn erreicht.

    Das teilte ein Vertreter der russischen Weltraumkräfte Journalisten mit. Der Satellit GOCE (Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer) soll wichtige Daten für Ozeanographie, Geophysik und Klimaforschung liefern. Der erste Versuch war am Montag auf dem Weltraumbahnhof Plessezk bei Archangelsk im Norden Russlands misslungen, weil sich die Halterung sieben Sekunden vor dem Start nicht automatisch löste. Darauf wurde der Einsatz um 24 Stunden verschoben.

    Als erster Satellit des ESA-Programms "Living planet" hat GOCE die Aufgabe, die Erde für die Wissenschaft genau ins Visier zu nehmen. Der fast fünf Meter lange und eine Tonne schwere Raumapparat wird in einer Höhe von etwa 250 Kilometern eingesetzt. Mit Hilfe von GOCE soll erstmals auch die Oberflächenzirkulation der Weltmeere untersucht werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren