20:27 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Wissen

    EIL - Sojus-Rakete mit Besatzung und Weltraumtourist zur ISS gestartet

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 10

    Eine Trägerrakete Sojus-FG mit der Besatzung der 19. Expedition und einem Weltraumtouristen ist am Donnerstag vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. Das teilte ein Vertreter des russischen Flugleitzentrums (ZUP) RIA Novosti mit.

    MOSKAU, 26. März (RIA Novosti). Eine Trägerrakete Sojus-FG mit der Besatzung der 19. Expedition und einem Weltraumtouristen ist am Donnerstag vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. Das teilte ein Vertreter des russischen Flugleitzentrums (ZUP) RIA Novosti mit.

    Die Besatzung besteht aus dem Kommandeur Gennadi Padalka (Russland) sowie Bordingenieur Michael Barratt (USA). Der Weltraumtourist Charles Simonyi, einer der Gründer der Korporation Microsoft, soll zehn Tage auf der ISS verbringen und am 7. April zusammen mit der Besatzung der 18. ISS-Expedition - Michael Fink (USA) und Juri Lontschakow (Russland) - zur Erde zurückkehren.

    „Das Raumschiff hat sich in der berechneten Zeit von der Trägerrakete getrennt. Das Befinden der Besatzung ist gut. Die Ankopplung der Sojus TMA-14 an die ISS ist für den 28. März vorgesehen. Am selben Tag wird die amerikanische Raumfähre Discovery zur Erde zurückkehren, die am 25. März von der Station losgekoppelt wurde“, hieß es aus dem Flugleitzentrum.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren