04:34 22 September 2017
SNA Radio
    Wissen

    Sonne verblüfft mit erneuter Eruption - nun Erde im Fadenkreuz

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 85 0 0

    Trotz des Tiefpunktes ihrer Aktivität hat die Sonne die Astronomen wiederholt mit einer Rieseneruption verblüfft - diesmal sieht alles viel schlimmer aus, der Sonnesturm trifft wohl auf die Erde.

    MOSKAU. 29. April (RIA novosti). Trotz des Tiefpunktes ihrer Aktivität hat die Sonne die Astronomen wiederholt mit einer Rieseneruption verblüfft - diesmal sieht alles viel schlimmer aus, der Sonnesturm trifft wohl auf die Erde.

    Am Mittwochabend wurden die jüngsten Beobachtungen des am russischen Forschungssatelliten Coronas-Photon befindlichen Röntgenteleskops TESIS veröffentlicht. In der Nacht zum 23. April sei eine neue Sonneneruption registriert worden. Von ihrer Stärke her sei sie mit dem Rekordausbruch vom 17. April vergleichbar, teilte das TESIS-Team mit.

    Auch diesmal habe die Sonne die Erde „verschont“: Der Sonnensturm habe unseren Planeten erneut kaum betroffen. Dass es aber vor dem Hintergrund des aktuellen Tiefpunktes der Sonnenaktivität erneut zu solch einem Riesenausbruch gekommen sei, sei „äußerst überraschend“.

    Der rund sechstätige Abstand zwischen der ersten und der zweiten Eruption lasse darauf schließen, dass die nächste Protuberanzen-Serie am 30. und 31. April erfolgen könne. Und dieser Sonnensturm treffe wegen der Sonnendrehung möglicherweise auf die Erde, hieß es.