22:45 15 November 2018
SNA Radio
    Wissen

    Letzter Raumfrachter mit analoger Steuerung im Meer versenkt

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 10

    Nach seinem Flug zur ISS ist der russische Raumtransporter Progress M-67 am Sonntag im Pazifik versenkt worden.

    MOSKAU, 27. September (RIA Novosti). Nach seinem Flug zur ISS ist der russische Raumtransporter Progress M-67 am Sonntag im Pazifik versenkt worden.

    Der Raumfrachter verbrannte zum größten Teil, als er in die Atmosphäre eintrat. Die verbliebenen Trümmer stürzten dann wie geplant in ein unbefahrendes Meeresgebiet, sagte ein Sprecher der russischen Flugleitzentrale zu RIA Novosti.

    Fotostrecke: Putin begutachtet neue Weltraumraketen

    Der am 24. Juli vom Weltraumbahnhof Baikonur gestartete Transporter hatte Nachschub zur ISS gebracht. Das war das letzte Progress-Raumschiff mit analoger Steuerung. Von nun an sollen digital gesteuerte Transporter der neuen Generation Aufgaben im Rahmen des ISS-Programms übernehmen.

    Fotostrecke: Komplikationen bei Landung von Kosmonauten

    Fotostrecke über russische Raumfahrttechnik

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren