07:50 19 Juli 2018
SNA Radio
    Wissen

    Russisches Sojus-Raumschiff an ISS angedockt

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das Raumschiff Sojus TMA-16 mit neuer Besatzung hat am Freitag an die Internationale Raumstation (ISS) angedockt.

    FLUGLEITZENTRUM (bei Moskau), 02. Oktober (RIA Novosti). Das Raumschiff Sojus TMA-16 mit neuer Besatzung hat am Freitag an die Internationale Raumstation (ISS) angedockt.

    Das berichtet ein RIA-Novosti-Korrespondent aus dem Flugleitzentrum bei Moskau.

    Zusammen mit dem US-Astronauten Jeff Williams und dem russischen Bordingenieur Maxim Surajew betrat der kanadische Cirque du Soleil-Direktor Guy Laliberté als siebter Weltraumtourist die ISS. Er wird am 11. Oktober zusammen mit dem Russen Gennadi Padalka und dem Amerikaner Michael Barratt, die seit dem März 2009 auf der ISS arbeiten, zur Erde zurückkehren.

    Nach inoffiziellen Informationen zahlte der Kanadier etwa 35 Millionen Dollar für seinen Ausflug ins All.

    Der exzentrische Kanadier will bei seinem Flug auf den Mangel am Trinkwasser und seinen Umweltschutzfonds aufmerksam machen.

    Zu den Aufgaben der neuen Expedition gehören die Aufnahme und das Entladen von vier Raumtransportern Progress, die Vorbereitung auf die Ankunft dreier US-Shuttles und ein Ausstieg ins All, um das neue russische Forschungsmodul MIM-2 zu installieren. Außerdem sind 48 Forschungsexperimente geplant.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren