08:03 21 Juli 2018
SNA Radio
    Wissen

    Russland erwägt Schlepp- und Müllraumschiffe mit Atomantrieb

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das Sonnensystem lässt sich nur mit Kernenergie erschließen, stellt die russische Raketenholding Energia fest und erwägt schon atomgetriebene Schleppschiffe und Müllentsorger.

    BAIKONUR, 10. November (RIA Novosti). Das Sonnensystem lässt sich nur mit Kernenergie erschließen, stellt die russische Raketenholding Energia fest und erwägt schon atomgetriebene Schleppschiffe und Müllentsorger.

    Energia-Chef Witali Lopota bekräftigte am Dienstag die Pläne für die Entwicklung eines Raumschiffes mit einem Reaktor der „Megawatt-Klasse“: „Die Erschließung des Sonnensystems ist nach dem heutigen Erkenntnisstand nur auf der Basis der Kernenergie möglich“.

    Ein atomgetriebenes Raumschiff müsse aber außerhalb der niedrigen Erdumlaufbahnen zum Einsatz kommen. Es dürfe sich der Erde nur nähern, um Nachschub zu holen.

    Realistisch sei etwa die Entwicklung eines atomgetriebenen Schleppschiffes für Missionen zum Mond, zum Mars oder zu weiter entfernten Planeten. Das Schiff werde einen Reaktor mit einer Leistung von 500 Kilowatt bis sechs Megawatt brauchen.

    Energia erwäge aber auch ein Atomschiff für die Entsorgung alter Satelliten. Dieses werde in der Lage sein, Weltraummüll entweder zu verbrennen oder wegzuschleppen. Das sei aber ein Zukunftsprojekt.

    Fotostrecke über russische Raumfähre: 20 Jahre Buran-Start

    Fotostrecke: Weltraum "aus der Sicht" eines Hubble