07:14 20 Juli 2018
SNA Radio
    Wissen

    Singapore Airshow: Russland präsentiert erstmals Flugzeug MS-21

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 10

    Der russische Flugzeugbauer Irkut hat am Dienstag in Singapur im Rahmen der Singapore Airshow 2010 erstmals ein Modell seines neuen Zivilflugzeuges MS-21 präsentiert.

    SINGAPUR, 2. Februar (RIA Novosti). Der russische Flugzeugbauer Irkut hat am Dienstag in Singapur im Rahmen der Singapore Airshow 2010 erstmals ein Modell seines neuen Zivilflugzeuges MS-21 präsentiert.

    Wie der stellvertretende Marketingdirektor des Unternehmens, Arkadij Gurtowoj, weiter mitteilte, sorgte das neue russische Flugzeug für großes Interesse auf der Luftfahrtmesse, die am Dienstag ihre Pforten öffnete.

    "Wir haben ein sehr dichtes Verhandlungsprogramm für alle Tage der Messe, da das Interesse an dem neuen russischen Projekt im Bereich der Zivilluftfahrt beträchtlich ist", sagte Gurtowoj.

    Ihr Interesse haben bereits Vertreter der staatlichen Zivilluftfahrt und verschiedener Fluggesellschaften unter anderem aus Indonesien, Malaysia, Vietnam, Mongolei und China bekundet.

    Gurtowoj verwies auch darauf, dass das Unternehmen die Zulieferer für das Flugzeug MS-21 bereits bestimmt hat. Der US-Konzern Rockwell Collons und die russische Gesellschaft Avionika werden Navigationsgeräte liefern. Montieren wird sie Irkut selbst. Das Steuersystem liefern das russische Unternehmen Aviapribor-Holding, der französische Maschinenbauer Goodrich AS und die amerikanische Rockwell Collins gemeinsam.

    Das MS-21 ist gegenwärtig das wichtigste Projekt der staatlichen Vereinigten Flugzeugbauholding OAK, der das Unternehmen Irkut angehört.

    Entwickelt wird die neue Maschine seit 2007 vom Flugzeugbauer Irkut und dem Jakowlew-Konstruktionsbüro. Es wird drei Varianten des Flugzeugs MS-21 geben: MS-21-200 für 150 Passagiere mit einer Reichweite bis 3 500 Kilometer; MS-21-300 für 181 Passagiere für Entfernungen bis 5000 Kilometer und MS-21-400, das 212 Fluggäste über 5 500 Kilometer befördern wird.

    Nach seinen technischen Eigenschaften soll das neue Flugzeug MS-21 alle seine Vorgänger übertreffen. Mehrere seiner Bauteile werden aus Carbonfaserkunststoff gemacht. Außerdem soll die Maschine dank den neuen Technologien um 25 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen und somit umweltfreundlicher sein. Auch die Betriebskosten von MS-21 werden um 15 Prozent niedriger sein.

    Der erste Flug von MS-21 soll 2015 erfolgen, in die Serienproduktion soll die Maschine 2016 gehen. Die Gesamtkosten des Projekts werden auf acht Milliarden US-Dollar geschätzt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren