13:08 21 November 2017
SNA Radio
    Wissen

    Moderne Forschung im Mittelpunkt russisch-französischer Rundtisch-Gespräche

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Die Entwicklung der Wissenschaft im 21. Jahrhundert, einschließlich der Behandlung von Tumorkrankheiten, Fragen der medizinischen Ethik und der Bioethik, die Anwendung von Lasertechnologien sowie zukünftige Weltraumforschungen stehen im Mittelpunkt einer Serie von russisch-französischen Runden Tischen, die vom 8. April bis 25. Mai bei RIA Novosti stattfinden.

    MOSKAU, 30. März (RIA Novosti). Die Entwicklung der Wissenschaft im 21. Jahrhundert, einschließlich der Behandlung von Tumorkrankheiten, Fragen der medizinischen Ethik und der Bioethik, die Anwendung von Lasertechnologien sowie zukünftige Weltraumforschungen stehen im Mittelpunkt einer Serie von russisch-französischen Runden Tischen, die vom 8. April bis 25. Mai bei RIA Novosti stattfinden.

    Das Thema der Gespräche lautet "Was gibt die Wissenschaft der Gesellschaft im 21. Jahrhundert?".

    Das Anliegen der Diskussionen, die im Rahmen des Jahres "Russland-Frankreich 2010" veranstaltet werden, besteht darin, die Wissenschaft und die Förderung des Dialoges zwischen beiden Nationen zu popularisieren. An den vier Rundtisch-Sitzungen sollen je zwei Wissenschaftler aus Russland und Frankreich teilnehmen. Die Diskussionsthemen lauten "Krebs: die Wege der Hoffnung" (8. April), "Medizinische Ethik und Bioethik: zischen Wissenschaft und Moral (22. April), "Grundlagenforschung im Dienst der Gesellschaft: die Laserphysik und deren Anwendung" (13. Mai) und "Mensch im Weltraum: Gibt es Grenzen?" (25. Mai).

    Die Debatten werden von der Wissenschaftsjournalistin Ljubow Strelnikowa geleitet.

    Die Rundtisch-Konferenzen werden mit simultaner Übersetzung auf der russischen Webseite www.rian.ru und auf der französischen Webseite fr.rian.ru , auf der russischen Webseite Russia-france2010.ru und auf der französischen Webseite france-russie2010.fr des Jahres "Russland-Frankreich 2010" sowie auf den wissenschaftlichen Webseiten elementy.ru und universcience.fr live übertragen.

    Allen Besuchern dieser Webseiten wird die Möglichkeit geboten, vor dem Beginn und während der Konferenzen schriftlich Fragen zu stellen.

    Die Serie von Rundtisch-Gesprächen wird von der französischen Botschaft in Russland, vom wissenschaftlichen Aufklärungsklub "Mosaik des Wissens" der Agentur RIA Novosti und vom Fonds "Dynastie" mit Unterstützung des Französischen nationalen Zentrums für die Entwicklung von Kultur, Wissenschaft und Technik veranstaltet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren