22:11 15 November 2018
SNA Radio
    Wissen

    Russland gewinnt Nobelpreisträger Kornberg für Innovationsprojekt Skolkowo

    Wissen
    Zum Kurzlink
    Skolkowo: das russische “Silicon Valley” (42)
    0 0 0

    Der amerikanische Biochemiker und Nobelpreisträger Robert David Kornberg wird zu einem der Kovorsitzenden des wissenschaftlich-technischen Rates des zukünftigen Forschungszentrums Skolkowo bei Moskau sein.

    MOSKAU, 27. April (RIA Novosti). Der amerikanische Biochemiker und Nobelpreisträger Robert David Kornberg wird zu einem der Kovorsitzenden des wissenschaftlich-technischen Rates des zukünftigen Forschungszentrums Skolkowo bei Moskau sein.

    Das teilte Wladislaw Surkow, erster Vizechef der Kreml-Administration, am Dienstag RIA Novosti mit.

    "Dies ist eine große Ehre für Russland", sagte Surkow in einem RIA-Novosti-Gespräch. "Wir freuen uns, dass dieser Wissenschaftler von Weltruf der Einladung der russischen Seite gefolgt ist."

    "Kornbergs Kandidatur war einem weiteren Kovorsitzenden des Rates, Nobelpreisträger Schores Alfjorow, vorgeschlagen worden", fügte Surkow hinzu.

    "Kornbergs Forschungen liegen an der Schnittstelle zwischen Chemie, Genforschung und Biologie, deshalb ist Alfjorows Vorschlag, Kornberg ins Skolkowo-Projekt einzubinden, durchaus logisch, weil die Entwicklung der biomedizinischen Technologien zu einer der vom Präsidenten Russlands festgelegten Richtungen der Modernisierung der russischen Wirtschaft werden soll", so der stellvertretende Kreml-Stabschef.

    Damit sei ein erster, aber überaus wichtiger Schritt bei der Mobilisierung namhafter ausländischer Wissenschaftler zur Teilnahme am Skolkowo-Projekt unternommen worden.

    Die erste Sitzung des wissenschaftlich-technischen Rates, zu dessen Aufgaben Begutachtung und Festlegung der Hauptrichtungen der Arbeit des Innovationszentrums ist, soll im Herbst stattfinden. Die personelle Zusammensetzung wird von Alfjorow und Kornberg sowie vom russischen Großunternehmer Viktor Wekselberg beschlossen, der von Medwedew beauftragt wurde, die Entwicklung des Skolkowo-Projekts zu koordinieren, das als "russisches Silicon Valley" gedacht ist.

    Der Amerikaner Roger Kornberg, Jahrgang 1947, ist Sohn des angesehenen Biochemikers Arthur Kornberg, der 1959 ebenfalls mit einem Nobelpreis in Physiologie und Medizin geehrt wurde. Stanford-Professor Roger Kornberg wurde 2006 für die Erforschung des Zellenmechanismus des Kopierens von Geninformationen mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

    Präsident Dmitri Medwedew hatte im Februar die Gründung eines wissenschaftlich-technologischen Zentrums für die Entwicklung und kommerzielle Anwendung neuer Technologien angekündigt. Im März wurde bekannt, dass das Zentrum in Skolkowo bei Moskau entstehen soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Skolkowo: das russische “Silicon Valley” (42)