22:01 15 November 2018
SNA Radio
    Wissen

    Russland macht erstes schwimmendes AKW flott

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Russlands erstes schwimmendes Atomkraftwerk ist am Mittwoch in St. Petersburg vom Stapel gelaufen. Solche Anlagen sollen vor allem in der Arktis zum Einsatz kommen.

    ST. PETERSBURG, 30. Juni (RIA Novosti). Russlands erstes schwimmendes Atomkraftwerk ist am Mittwoch in St. Petersburg vom Stapel gelaufen. Solche Anlagen sollen vor allem in der Arktis zum Einsatz kommen.

    Wie der Chef der russischen Atomholding Rosatom, Sergej Kirijenko, mitteilte, sollen noch einige Ausrüstungen an Bord installiert werden. Im Jahr 2012 werde das AKW dann dem Auftraggeber zur Verfügung gestellt.

    Das schwimmende Atomkraftwerk „Akademik Lomonossow“ ist ein antriebsloses Schiff, 144 Meter lang und 30 Meter breit. Es beherbergt zwei Reaktoren mit je 35 Megawatt Leistung. Der Bau hatte 2007 in Sewerodwinsk am Weißen Meer begonnen und wurde später in St. Petersburg fortgesetzt.

    Neben der Energieversorgung abgelegener Gebiete sollen solche Anlagen bei der Ausbeutung arktischer Schelf-Vorkommen zum Einsatz kommen.

    Arktis: das Leben jenseits des Polarkreises. INFOgraphiken>>

    Umweltprobleme in der Arktis. INFOgraphiken>>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren