SNA Radio
    Wissen

    Russisches Mathe-Genie Perelman weist Preis von einer Million Dollar zurück

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0
    Abonnieren

    Der russische Mathematiker Grigori Perelman, dem das Clay-Institute eine Million US-Dollar für seinen Beweis der Poincaré-Vermutung zuerkannt hat, weist den Preis zurück.

    ST. PETERSBURG, 01. Juli (RIA Novosti). Der russische Mathematiker Grigori Perelman, dem das Clay-Institute eine Million US-Dollar für seinen Beweis der Poincaré-Vermutung zuerkannt hat, weist den Preis zurück.

    „Perelman teilte mit, dass er den Preis von einer Million Dollar nicht annehmen wird. Im Herbst 2010 wird das Clay Mathematics Institute bekannt geben, wie der Preisfonds zugunsten der Mathematik verwendet wird“, hieß es in einer Pressemitteilung des Institutes, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

    Im März dieses Jahres hatte das Clay-Institute die Auszeichnung Perelmans für die Lösung eines Jahrtausendproblems bekannt gegeben. Die Übergabe-Zeremonie fand Anfang Juni in Paris statt. Der Laureat kam aber nicht und gab auch nicht an, ob er den Preis annehmen werde.

    Bereits 2006 wurde Perelman für seine Leistung die Fields-Medaille zuerkannt, die er aber auch abgelehnt hat.

    Der 44-jährige Mathematiker, der zurückgezogen in einer kleinen Wohnung in St. Petersburg lebt, geht jeglichen Kontakten mit der Öffentlichkeit aus dem Weg.

     

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Nord Stream 2 verhindern: USA bereiten neue Sanktionen gegen Pipeline vor
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus