20:36 24 Juni 2018
SNA Radio
    Wissen

    Moskauer Unfallklinik Sklifossowski plant Lungen- und Darmtransplantationen

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die Transplantation einer menschlichen Lunge soll noch in diesem Jahr zum ersten Mal am Moskauer Sklifossowski-Institut, der größten Unfallklinik Russlands, vorgenommen werden.

    MOSKAU, 14. Juli (RIA Novosti). Die Transplantation einer menschlichen Lunge soll noch in diesem Jahr zum ersten Mal am Moskauer Sklifossowski-Institut, der größten Unfallklinik Russlands, vorgenommen werden.

    Wie der Direktor des Institutes, Ansor Chubutija, in einem Exklusivinterview für RIA Novosti sagte, sind Operationen zur Organübertragung in den vier vergangenen Jahren besonders oft durchgeführt worden. In diesem Zeitraum wurden in 165 Fällen Lebern, in 210 Fällen Nieren sowie elf Bauchspeicherdrüsen und vier Herzen transplantiert.

    „Das sind nur wenige Fälle. Wichtig ist aber, dass wir jetzt solche Operationen durchführen können, und zwar erfolgreich“, sagte Chubutija.

    Ihm zufolge ist darüber hinaus geplant, mit Darmtransplantationen zu beginnen.

    Er verwies auf das Problem einer Darmgekröseverletzung (Darmgekröse bedeutet eine Bauchfellfalte, in welcher der Darm aufgehängt ist), wobei dem Patienten sämtliche Gedärme entfernt und an ihrer Stelle neue überpflanzt werden müssen.

    „Wir werden solche Operationen an unserem Institut selbständig, ohne Inanspruchnahme fremder Hilfe durchführen“, sagte der Arzt.

    Der volle Wortlaut des Interviews in russischer Sprache ist auf der Webseite von RIA Novosti unter der Rubrik „Interview“ zu finden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren