Widgets Magazine
02:56 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Wissen

    Russland schafft Marktdurchbruch in Nuklearmedizin

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 10
    Abonnieren

    Die Produktion von Molybdän-99, einem für die Nuklearmedizin maßgeblich wichtigen Radionuklid, ist am Samstag im russischen Wolga-Gebiet Uljanowsk gestartet worden.

    Die Produktion von Molybdän-99, einem für die Nuklearmedizin maßgeblich wichtigen Radionuklid, ist am Samstag im russischen Wolga-Gebiet Uljanowsk gestartet worden.

    Für das Projekt ist das in Dimitrowgrad ansässige Forschungsinstitut für Kernreaktoren zuständig. Dessen Vizechef Anatoli Jewdokimow sagte, direkte Charterflüge zwischen dem Produktionsort und den Verbrauchern seien bei Bedarf möglich. Die Logistik sei äußerst wichtig, denn das Isotop zerfalle schnell und jede Verzögerung beim Transport verringere die Menge, die den Verbraucher erreiche.

    Russland steigt in diesen Markt ein, denn weltweit mangelt es drastisch an medizinisch verwendbaren Isotopen. Es gibt nur wenige Anlagen, die für die Erzeugung von Molybdän-99 ausgelegt sind.

    Die Verwendung von Technetium-99m, einem Zerfallsprodukt von Molybdän-99, ermöglicht Hinweise auf die Durchblutung von Organen oder auf Entzündungsherde und Tumoren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren