16:00 10 April 2020
SNA Radio
    Wissen

    Medwedew funkt der ISS-Crew: Russland investiert weiter in die Raumfahrt

    Wissen
    Zum Kurzlink
    Juri Gagarin - der erste Mensch im Weltall (33)
    0 03
    Abonnieren

    Russland will laut Präsident Dmitri Medwedew die erzielten Vorteile im Weltraumbereich nicht verlieren und investiert daher weiterhin in die Entwicklung der Raumfahrt.

    Russland will laut Präsident Dmitri Medwedew die erzielten Vorteile im Weltraumbereich nicht verlieren und investiert daher weiterhin in die Entwicklung der Raumfahrt.

    „Wie ich glaube, hat die Raumfahrt eine gewaltige Zukunft. Die Menschheit hat ihre Ressourcen zur Entwicklung der Raumfahrt genutzt und wird das auch künftig tun“, sagte Medwedew am Dienstag, dem 50. Jahrestag des historischen ersten Weltraumfluges von Juri Gagarin, im Flugleitzentrum in Koroljow während eines Funkgesprächs mit der Crew der aktuellen ISS-Expedition.

    „Wir sind vor langer Zeit als erste in den Weltraum gelangt und haben eine Vielzahl an Leistungen erbracht. Wir möchten unsere gewissen Vorteile in diesem Bereich nicht verlieren“, sagte Medwedew.

    Zugleich sei sich Russland dessen bewusst, dass die Weltraumforschung heutzutage „eine gemeinsame Arbeit und eine Ausformung der internationalen Solidarität ist“, sagte der Präsident.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Juri Gagarin - der erste Mensch im Weltall (33)

    Zum Thema:

    „China schuldet uns 351 Milliarden GBP“: Wie „globale Würfel“ bei Corona fallen – Geopolitikexperte
    Smolensk-Katastrophe: Polen richtet Note an Russland und fordert Herausgabe des Flugzeugwracks
    Chinesische Behörden bringen Verbot von Hundeverzehr auf den Weg