13:08 03 April 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    Luft- und Raumfahrtmesse MAKS-2011 (61)
    0 10
    Abonnieren

    Die russische Weltraumagentur Roskosmos und die Europäische Weltraumagentur Esa wollen Ende November ein gemeinsames Projekt zur Weltraumerschließung bekannt geben. Das teilte Roskosmos-Chef Wladimir Popowkin am Mittwoch bei der Luft- und Raumfahrtausstellung MAKS 2011 bei Moskau mit.

    Die russische Weltraumagentur Roskosmos und die Europäische Weltraumagentur Esa wollen Ende November ein gemeinsames Projekt zur Weltraumerschließung bekannt geben. Das teilte Roskosmos-Chef Wladimir Popowkin am Mittwoch bei der Luft- und Raumfahrtausstellung MAKS 2011 bei Moskau mit.

    „Derzeit kommen fünf Bereiche der gemeinsamen Tätigkeit in Frage. In einigen Monaten soll der Wichtigste davon gewählt werden. Wir wollen Ende November eine einzige Schlüsselrichtung bekannt geben, in der wir dann zusammenarbeiten werden“, sagte Popowkin.

    Ihm zufolge werden Europa und Russland weiterhin das Projekt für die Internationale Raumstation ISS gemeinsam betreiben, wobei die Zahl der Projektteilnehmer erweitert werden könne. „Der Club der Teilnehmer der Weltraumtätigkeit im Rahmen der ISS - und nicht nur der ISS - kann erweitert werden. Wir sind für andere Länder offen.“

    Wie Esa-Chef Jean-Jacques Dordain betonte, sind gemeinsame Bereiche für die Europäische Weltraumbehörde und Roskosmos sowie Projekte abgesteckt, die Russland und Europa unabhängig voneinander entwickeln sollen.

    Dordain verwies auf das vollständige Einvernehmen zwischen Russland und Europa auf dem Gebiet der bemannten Raumfahrt bis zum Jahr 2020. Ab diesem Zeitpunkt solle die bemannte Raumfahrt auf Partnerschaft beruhen, wie sie jetzt beim ISS-Projekt gepflegt werde. Bemannte Raumflüge sollen sowohl im erdnahen Weltraum als auch in größerer Entfernung erfolgen, so der Esa-Chef.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Luft- und Raumfahrtmesse MAKS-2011 (61)

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Brückenteil abgestürzt: Schwerer Bahnunfall im Rheintal fordert Todesopfer
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert