05:11 22 Juli 2018
SNA Radio
    Wissen

    Nach Sojus-Absturz: Russland schickt nächsten Raumfrachter nach Baikonur

    Wissen
    Zum Kurzlink
    Panne bei Start des Raumtransporters Progress M 12-M (21)
    0 0 0

    Ein neuer Raumtransporter vom Typ Progress M-13M soll am Samstag per Eisenbahn den Weltraumbahnhof Baikonur erreichen.


    Ein neuer Raumtransporter vom Typ Progress M-13M soll am Samstag per Eisenbahn den Weltraumbahnhof Baikonur erreichen.

    Progress M-13M sei tatsächlich unterwegs zum Kosmodrom in Kasachstan, teilte ein ranghoher Vertreter der russischen Raumfahrt- und Raketenbranche RIA Novosti mit. „Aber Sie müssen verstehen, dass es keine Entscheidungen über die Vorbereitung auf einen Start des neuen Frachters geben darf, solange die Ursachen, die zu dem unvorhergesehen Zwischenfall mit Progress M-12M geführt haben, nicht geklärt sind“, sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

    Eine Trägerrakete Sojus-U war am 24. August mit dem Raumtransporter Progress M-12M gestartet. Das unbemannte Raumschiff trennte sich in der 325. Flugsekunde nicht wie geplant von der dritten Raketenstufe und verglühte in der dichteren Atmosphäreschicht teilweise. Das ist die erste Panne einer Sojus-Rakete seit mehr als 30 Jahren.

    Die Bruchstücke des Raumtransporters, die nicht verglüht waren, gingen in der Republik Altai nieder. Nach vorläufigen Angaben gibt es auf dem Boden keine Opfer oder Zerstörungen.

    Themen:
    Panne bei Start des Raumtransporters Progress M 12-M (21)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren