14:56 21 November 2017
SNA Radio
    Wissen

    Russlands Generalstaatsanwaltschaft für Strafen bei Pannen im All

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Die russische Generalstaatsanwaltschaft will in Zukunft für Weltraumpannen, bei denen große Schäden entstehen, die Mitarbeiter der betreffenden Firmen strafrechtlich zur Verantwortung ziehen. Das teilte Amtssprecherin Marina Gridnewa am Dienstag RIA Novosti mit.

    Die russische Generalstaatsanwaltschaft will in Zukunft für Weltraumpannen, bei denen große Schäden entstehen, die  Mitarbeiter der betreffenden Firmen strafrechtlich zur Verantwortung ziehen. Das teilte Amtssprecherin Marina Gridnewa am Dienstag RIA Novosti mit.

    „Die russische Generalstaatsanwaltschaft  hat in einer Informationsschrift an die Führung des Landes vorgeschlagen, das Strafgesetzbuch der Russischen Föderation mit Normen zu ergänzen, die die strafrechtliche Verantwortlichkeit von Mitarbeitern kommerzieller Organisationen für Handlungen vorsehen, die zum Eintreten von Vorkommnissen im Weltall beigetragen haben. Es geht um Handlungen, durch die ein großer Schaden entstanden ist, oder die die Rechte und legitimen Interessen von Bürgern oder Organisationen sowie die Interessen der Gesellschaft oder des Staates, die vom Gesetz wahrgenommen werden, wesentlich verletzt haben“, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren