21:12 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Wissen

    Raumschiff Sojus TMA-22 mit drei Raumfahrern zur ISS gestartet

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 10

    Das Raumschiff Sojus TMA-22 mit einer neuen Besatzung für die Internationale Weltraumstation ISS ist am Montagmorgen vom Kosmodrom Baikonur gestartet.

    Das Raumschiff Sojus TMA-22 mit einer neuen Besatzung für die Internationale Weltraumstation ISS ist am Montagmorgen vom Kosmodrom Baikonur gestartet.

    Wie RIA Novosti bei der russischen Weltraumbehörde Roskosmos erfuhr, erfolgte die Abkopplung der 3. Stufe der Trägerrakete erfolgreich und zur vorgegebenen Zeit.

    An Bord des Raumschiffs befinden sich die russischen Kosmonauten Anton Schkaplerow und Anatoli Iwanischin sowie der Nasa-Astronaut Daniel Burbank. Für die beiden Russen ist dies der erste Raumflug, Burbank ist bereits zweimal geflogen, allerdings nur mit Raumfähren.

    Die Ankopplung der Sojus TMA-22 an die ISS ist für den Mittwochmorgen vorgesehen. Voraussichtlich wird die neue Besatzung 124 Tage im All arbeiten.

    Momentan sind der russische Raumflieger Sergej Wolkow, der Nasa-Atronaut Michael Fossum und der japanische Astronaut Satoshi Furukawa an Bord der ISS im Einsatz. Sie sollen am 22. November zur Erde zurückkehren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren