22:43 22 Juni 2018
SNA Radio
    Wissen

    Proton-M bringt US-Kommunikationssatelliten EchoStar-16 ins All

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der US-Kommunikationssatellit EchoStar-16, der am Dienstagabend vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) gestartet worden war, ist auf die berechnete Umlaufbahn gebracht worden, teilt ein Vertreter der Russischen Weltraumbehörde Roskosmos RIA Novosti mit.

    Der US-Kommunikationssatellit EchoStar-16, der am Dienstagabend vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) gestartet worden war, ist auf die berechnete Umlaufbahn gebracht worden, teilt ein Vertreter der Russischen Weltraumbehörde Roskosmos RIA Novosti mit.

    Der Satellit wurde zur Steuerung an den Auftraggeber übergeben, so der Roskosmos-Vertreter.

    Der Weltraumapparat wird als Teil des EchoStar-Satelliten-Systems auf einer geostationären Umlaufbahn am Standort von 61,5 Grad westlicher Länge aufgestellt. Die weltumspannenden EchoStar-Kommunikationssatelliten sichern die Datenübertragung für kommerzielle Tätigkeit und im Unterhaltungsbereich. Der Apparat soll ermöglichen, die Positionen von EchoStar als führender Satellitenbetreiber zu festigen.

    Der Weltraumapparat EchoStar-16 mit 32 aktiven Transponders ist der achte EchoStar-Satellit, der im Unternehmen Space Systems/Loral entwickelt wurde.

    Der Start des Weltraumapparats EchoStar-16 war der zehnte einer Proton-Rakete in diesem Jahr und der 382. Start in ihrer Fluggeschichte.

    Für das amerikanisch-russische Startanbieter-JV ILS (International Launch Services Inc.) war das der siebente Start im laufenden Jahr und der 76. Start von Proton-Raketen seit dem Beginn ihres kommerziellen Betriebes im April 1996. Die Proton-Rakete wird zum fünften Mal für den Start einer Nutzlast der Firma EchoStar genutzt. Außerdem handelte es sich um den 24. Proton-Start mit einem Weltraumapparat, der auf Basis der Plattform von Space Systems/Loral gebaut wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren