09:22 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Wissen

    Proton-M-Rakete bringt mexikanischen Kommunikationssatelliten ins All

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die am Dienstag von Baikonur gestartete russische Trägerrakete Proton-M hat den mexikanischen Kommunikationssatelliten SatMex-8 auf eine Umlaufbahn gebracht, so ein Vertreter der Russischen Weltraumbehörde Roskosmos zu RIA Novosti.

    Die am Dienstag von Baikonur gestartete russische Trägerrakete Proton-M hat den mexikanischen Kommunikationssatelliten SatMex-8 auf eine Umlaufbahn gebracht, so ein Vertreter der Russischen Weltraumbehörde Roskosmos zu RIA Novosti.

    „Der Weltraumapparat trennte sich vom Beschleunigungsblock Breeze-M ab und wurde zur Steuerung an den Aufraggeber übergeben“, sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

    Ursprünglich war der Proton-Start für den 27. Dezember 2012 geplant gewesen, musste aber wegen Problemen beim Start des russischen Satelliten Jamal-402, der sich vier Minuten früher als geplant vom Beschleunigungsblock abgetrennt hatte, verschoben werden.

    Der vom US-amerikanischen Unternehmen Space Systems/Loral hergestellte Satellit SatMex-8 wird für die Herstellung von Breitbandverbindungen und die Übertragung von Fernsehsendungen im Ku- und C-Bereich auf dem amerikanischen Territorium bestimmt. Der Auftraggeber des Starts ist der mexikanische Betreiber der Satellitenverbindung Satellites Mexicanos S.A. de C.V. (Satmex).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren