11:24 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Ракета-носитель Рокот

    Russland startet Rockot-Rakete von Plessezk

    Khrunichev State Research and production Space Center
    Wissen
    Zum Kurzlink
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)
    0 20

    Eine leichte Trägerrakete vom Typ Rockot mit Briz-KM-Oberstufe ist vom nordrussischen Kosmodrom Plessezk gestartet, wie RIA Novosti am Donnerstag vom Sprecher der Weltraumtruppen Russlands, Oberst Alexej Solotuchin, erfuhr.

    Eine leichte Trägerrakete vom Typ Rockot mit Briz-KM-Oberstufe ist vom nordrussischen Kosmodrom Plessezk gestartet, wie RIA Novosti am Donnerstag vom Sprecher der Weltraumtruppen Russlands, Oberst Alexej Solotuchin, erfuhr. 

    Die Rakete soll drei Kommunikationssatelliten vom Typ Gonez-M ins All bringen.

    „Am Donnerstag, dem 3. Juli, 16:43 Uhr Moskauer Zeit (14:43 Uhr MESZ), ist vom Raumbahnhof  Plessezk eine Weltraumrakete der leichten Klasse Rockot mit einer Gruppe von Gonez-M-Satelliten gestartet worden“, so Solotuchin. 

    Das war der erste Raketenstart nach dem abgesagten Start einer neuen Trägerrakete vom Typ Angara-1.2PP am Freitag. 

    Laut Solotuchin soll die Rakete von Bodenstationen des Titow-Weltraum-Zentrums aus überwacht werden. Die Trennung der Satelliten von der Rakete ist für 18:28 Uhr Moskauer Zeit angesetzt. 

    Die Rockot-Rakete ist in Anlehnung an die ballistische Interkontinentalrakete RS-18 entwickelt worden, die aus der Bewaffnung der russischen Streitkräfte herausgenommen werden soll. Der vorherige Rockot-Start wurde Ende Mai mit Erfolg durchgeführt. Die Rakete brachte mehrere militärische Satelliten in den Weltraum.

    Der erste Start einer Rockot-Rakete war am 16. Mai 2000 vom Kosmodrom Plessezk erfolgt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)