07:10 19 Juni 2019
SNA Radio
    Wissen

    Russland wird Atomkraftwerk in Kasachstan bauen

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 70

    Russland wird ein Atomkraftwerk in der zentralasiatischen Republik Kasachstan bauen. Ein entsprechendes Abkommen wollten beide Länder in nächster Zeit unterzeichnen, wie Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch vor der Presse in der ostkasachischen Stadt Ust-Kamenogorsk sagte.

    Russland wird ein Atomkraftwerk in der zentralasiatischen Republik Kasachstan bauen. Ein entsprechendes Abkommen wollten beide Länder in nächster Zeit unterzeichnen, wie Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch vor der Presse in der ostkasachischen Stadt Ust-Kamenogorsk sagte.

    Zuvor hatte der staatliche russische Atomkonzern Rosatom mitgeteilt, dass Russland und Kasachstan am Entwurf eines Regierungsabkommens über die Kooperation beim Bau eines ersten AKW auf dem Territorium Kasachstans arbeiten. Das Kraftwerk soll in der Stadt Kurtschatow entstehen.

    Rosatom und der kasachische Konzern Kasatomprom hatten bereits am 29. Mai ein Memorandum über den Bau eines Atomkraftwerks mit Druckwasserreaktoren russischer Bauart mit einer installierten Leistung zwischen 300 und 1200 Megawatt signiert. Es geht auch um die Versorgung des Atomkraftwerks mit russischen Brennstäben und um die künftige Produktion deren Komponenten auf dem Territorium Kasachstans. Ferner wird Russland Kasachstan Dienste bei Betrieb, Wartung, Reparatur und Ausbildung von Fachpersonal erweisen.

    Kasachstan ist nach eigenen Angaben der weltgrößte Uranförderer. Die Stadt Kurtschatow ist das ehemalige Zentrum des seit Jahrzehnten stillgelegten sowjetischen nuklearen Testgeländes Semipalatinsk im Osten der Republik. Die erste Reaktoranlage in Kurtschatow dürfte 2016 hochgefahren werden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren