07:09 25 Januar 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 10
    Abonnieren

    Fachleute im Atomkraftwerk Rostow im Süden Russlands haben am Freitag mit dem Hochfahren eines neugebauten dritten Reaktors begonnen. Das teilte der Betreiber Rosenergoatom, Tochterunternehmen des Atomkonzerns Rosatom, mit.

    Fachleute im Atomkraftwerk Rostow im Süden Russlands haben am Freitag mit dem Hochfahren eines neugebauten dritten Reaktors begonnen. Das teilte der Betreiber Rosenergoatom, Tochterunternehmen des Atomkonzerns Rosatom, mit.

    „Derzeit wird der Reaktor mit Kernbrennstoff beladen. Geplant sind insgesamt 163 Brennstäbe. Beim Hochfahren des Reaktors werden Charakteristika seiner aktiven Zone bestimmt, die für seinen Betrieb wichtig sind“, hieß es.

    Noch vor dem Jahreswechsel soll der Reaktor ans Netz angeschlossen werden. Zur Leistung des 3. Blocks des AKW Rostow wurden vorerst keine Angaben gemacht.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will