Widgets Magazine
03:03 21 September 2019
SNA Radio
    Eine Antares-Rakete des US-Unternehmens Orbital Sciences Corp.

    Milliardendeal: USA kaufen Raketentriebwerke von Russland

    © AP Photo / NASA, Aubrey Gemignani
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 5728
    Abonnieren

    Die russische Korporation für Weltraumraketenbau “Energija” hat mit dem US-Unternehmen Orbital Sciences Corp. (OSC) einen Vertrag über die Lieferung von Raketentriebwerken RD-181 an die USA im Gesamtwert von rund einer Milliarde US-Dollar geschlossen, wie am Freitag aus dem Pressedienst von „Energija“ verlautete.

    Laut der Pressemitteilung haben „Energija“- Präsident Wladimir Solnzew und der Generaldirektor von OSC, David Thompson, einen  Direktvertrag im Gesamtwert von rund einer Milliarde US-Dollar unterzeichnet, der die Lieferung von Triebwerken aus der Produktion der „Energija“-Tochter „Energomash“ vorsieht.

    Russland soll insgesamt 60 Triebwerke des Typs RD-181, darunter die ersten zwei bereits im Juni 2015, an den Auftraggeber liefern.

    In der Pressemitteilung heißt es auch, dass der Vertrag und die Anlagen dazu neben der Lieferung der Triebwerke auch die ingenieurtechnische Begleitung des Projektes, darunter Feuertests, das Installieren der Triebwerke und die Flugvorbereitung, vorsehen.

    Das Triebwerk RD-181, das speziell für die Trägerrakete Antares entwickelt wurde, soll es ermöglichen, größere Nutzlasten zur Internationalen Raumstation (ISS) und in niedrigere Umlaufbahnen zu befördern. Bei RD-181 handelt es sich um eine Modifikation des Raketentriebwerks RD-191, das im Sommer 2014 für den erfolgreichen Flug einer Angara-Trägerrakete gesorgt  hatte. RD-191 war auch in der schweren Angara-A5-Rakete installiert, die am 23. Dezember 2014 vom Kosmodrom Plessezk abgehoben hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Angara-A5 dient Wirtschaft und Sicherheit
    Putin zu Angara-A5-Start: Russland bleibt Spitzenreiter im Weltraum
    Tags:
    Angara-A5, RD-191, RD-181, Energija, Orbital Sciences Corp. (OSC), David Thompson, Wladimir Solnzew