Widgets Magazine
11:29 21 August 2019
SNA Radio
    ISS

    Neues ISS-Team rüstet sich zum Start: 49 Experimente im All geplant

    © NASA .
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 290

    Die neue ISS-Besatzung, die am 27. März zu einer einjährigen Mission im Alle aufbrechen soll, wird an Bord der Raumstation 49 Experimente durchführen, wie der Chef des Kosmonautenausbildungszentrums, Juri Lontschakow, am Mittwoch zu Journalisten sagte.

    Die Stammbesatzung: Michail Kornijenko und Scott Kelly sollen während des Langzeit-Fluges ein umfangreiches Programm ausführen, das insgesamt 49 Versuche, darunter 21 medizinische Experimente, umfasst.

    Laut Lontschakow sieht das Programm keine Arbeiten im freien Weltraum vor. Allerdings könne im Bedarfsfall ein Außenbord-Einsatz stattfinden, so der Chef des Ausbildungszentrums.

    Das Raumschiff Sojus TMA-16M mit der dreiköpfigen Besatzung — den russischen Kosmonauten Gennadi Padalka und Michail Kornijenko sowie dem Nasa-Astronauten Scott Kelly — soll Ende März zur Internationalen Raumstation abheben. Nach dem Plan werden Kornijenko und Kelly ein Jahr im All eingesetzt. Padalka soll nach einem halben Jahr auf die Erde zurückkehren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland schickt Versorgungstransport zur ISS
    Russische Kosmonauten arbeiten auf ISS wieder plangemäß
    Leckerbissen für Kosmonauten: Russland schickt Kaviar auf ISS
    ISS: US-Segment nach Giftstoff-Austritt dicht gemacht
    Tags:
    Sojus-Raumschiff, NASA, Scott Kelly, Michail Kornijenko, Juri Lontschakow