Widgets Magazine
05:14 18 August 2019
SNA Radio
    Jelena Serowa

    ISS-Team mit russischer Raumfliegerin in Kasachstan weich gelandet

    © REUTERS / Vasily Maximov
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 431

    Der Landeapparat des bemannten Raumschiffes Sojus TMA-14A ist am frühen Donnerstagmorgen in Kasachstan weich gelandet, erklärte ein Sprecher des Flugleitzentrums gegenüber RIA Novosti.

    Nach einem halbjährigen Einsatz im All sind die russischen Kosmonauten Jelena Serowa und Alexander Samokutjajew sowie der NASA-Astronaut Barry Wilmore von der Internationalen Raumstation (ISS) zurückgekehrt. Bei Serowa handelt es sich um die erste russische Raumfliegerin, die an Bord der Internationalen Raumstation ISS gearbeitet hat.

     Das Team habe an Bord der ISS-Station mehr als 50 wissenschaftliche Forschungsexperimente durchgeführt, so der Sprecher. Ein Großteil davon sei von großer praktischer Bedeutung für Wissenschaft, Medizin und für die Menschheit im Allgemeinen.

    „Bei uns läuft alles planmäßig. Die Besatzung wurde aus der Kapsel geholt. Alle sind wohlauf. Serowa fühlt sich nach den gemessenen Blutdruckwerten am besten“, twitterte später der zuständige russische Vizepremier Dmitri Rogosin.

    Член основного экипажа транспортного пилотируемого корабля Союз ТМА-14М, космонавт Роскосмоса Елена Серова
    © Foto : Roscosmos Press Service
    Im Landungsraum war eine Bergungsabteilung des Militärbezirks Zentrum im Einsatz. Rund 300 Soldaten nahmen daran teil. Zu der Gruppe gehören zudem 14 Mi-8-Hubschrauber, zwei Flugzeuge vom Typ An-26 und sechs Spezialfahrzeuge.  

    An Bord der ISS verbleiben die ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti, der NASA-Astronaut Terry W. Virts und der russische Kosmonaut Anton Schkaplerow geblieben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Neues ISS-Team rüstet sich zum Start: 49 Experimente im All geplant
    Roskosmos: Russland gibt ISS 2024 auf und baut eigene Weltraumstation
    Russland schickt Versorgungstransport zur ISS
    Vor ISS-Reise: Sängerin Brightman besteht Überlebenstraining in russischem Wald
    Tags:
    Sojus-Raumschiff, Internationale Raumstation ISS, NASA, Anton Schkaplerow, Terry W. Virts, Samantha Cristoforetti, Dmitri Rogosin, Jelena Serowa, Barry Wilmore, Kasachstan