03:44 19 November 2019
SNA Radio
    Die britische Sopranistin Sarah Brightman

    Zukünftige Weltraumtouristin aus England lobt russisches Raumschiff

    © AFP 2019 / Justin Tallis
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 623
    Abonnieren

    Die britische Sopranistin Sarah Brightman, die am 1. September zur Internationalen Raumstation als Weltraumtouristin fliegen soll, hat in einem RT-Interview das russische System der Ausbildung von Kosmonauten und die Zuverlässigkeit des russischen Raumschiffstyps Sojus gelobt.

    Die Sängerin trainiert seit nur zwei Monaten für die Reise ins All und hat unter anderem ein Überlebenstraining in einem verschneiten Wald in Russland absolviert. Wie es aus dem russischen Flugleitzentrum hieß, hat sie alle Aufgaben gemeistert. Jetzt lerne Brightman die russische Sprache und mache sich mit Systemen der ISS vertraut.

    Brightman soll als bisher achte Weltraumtouristin zusammen mit der 45/46. ISS-Besatzung — dem russischen Kosmonauten Sergej Wolkow und dem dänischen ESA-Astronauten Andreas Mogensen — zur ISS fliegen und zehn Tage an Bord der Raumstation verbringen. Sollte Brightmans Flug aus irgendeinem Grund nicht zustande kommen, wird der japanische Unternehmer Satoshi Takamatsu einspringen. Takamatsu wird voraussichtlich als nächster auf Weltraumreise gehen. Sein Flug ist 2017 bis 2018 geplant. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Weltraumtouristin Sarah Brightman wartet auf Starterlaubnis von Russland
    Roskosmos: Sarah Brightman will Weltraumtouristin werden
    Grünes Licht für neue Weltraumtouristin: Britische Sängerin Brightman darf zur ISS
    Vor ISS-Reise: Sängerin Brightman besteht Überlebenstraining in russischem Wald
    Tags:
    Internationale Raumstation ISS, ESA, Andreas Mogensen, Sarah Brightman, Russland