22:43 25 September 2017
SNA Radio
    Angara-A5

    Angara-Projekt: Russland baut umweltverträglicheTrägerraketen

    © Sputnik/ Russian Defense Ministry
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 2944622

    Das Projekt für neue russische Trägerraketen vom Typ Angara entwickelt sich in drei Richtungen, wie der Chef des wissenschaftlich-technischen Rates der russischen Weltraumbehörde Roskosmos, Juri Koptew, am Dienstag zu Journalisten sagte.

    Es handle sich dabei um die Optimierung des heutigen Angara-Typs, die Anpassung der Angara-Raketen an die Startbedingungen des neuen  Raumbahnhofs Wostotschny im russischen Fernen Osten, die Entwicklung einer zweistufigen Angara-Variante für den Transport eines bemannten Raumschiffes ins All sowie um die Entwicklung einer schweren Angara-Rakete, Angara-A5B, zum Jahr 2022.

    Bei den Trägerraketen vom Typ Angara werden keine hochtoxischen Treibstoffkomponenten, etwa Heptyl, eingesetzt. Die Raketen werden mit Kerosin und Sauerstoff betrieben.

    Die Angara-Familie ist nach dem Modulprinzip entwickelt und lässt sich je nach Tragkraft in vier Klassen einteilen. Eine leichte Version der Angara, Angara 1.2, wurde im Juli 2014 bei einer suborbitalen Mission erfolgreich getestet.

    Zum Thema:

    Medwedew: Start von „Angara“-Rakete zeugt von gutem Potential russischer Raumfahrt
    Putin: Angara-A5 dient Wirtschaft und Sicherheit
    Putin zu Angara-A5-Start: Russland bleibt Spitzenreiter im Weltraum
    Russland unternimmt ersten Teststart der schweren Trägerrakete Angara-A5
    Tags:
    Roskosmos, Juri Koptew, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren